Aktuelles (2022)

(hellblaue Schriftfarbe: spätere Ergänzungen bereits vorhandener Meldungen)
Bauarbeiten am Schmiedekamp (27.11.22): Ende November ist der Gleisbau weitgehend abgeschlossen, alle neuen Weichen wurden eingebaut und die Anlagen gerichtet sowie gestopft. Die Oberleitungsmasten sind gesetzt, die Montage der Fahrleitung ist in Arbeit.
   
Die neue Weichenverbindung in der Hauptstrecke Braunschweig - Helmstedt ist am 26.11. oberbautechnisch weitgehend fertiggestellt (vorne nach links Richtung Rbf, hinten nach rechts Richtung Lünischteich). An der neuen Trennungsweiche der Richtungsgleise Rbf - Abzw.Schmiedekamp/ Abzw. Schmiedekamp - Rbf stehen die Oberleitungsmasten noch ohne Fahrleitung. Am 04.12. ist diese bereits zum Teil installiert.
RB 47 Braunschweig - Uelzen: Teilweise Ausfälle zwischen Wieren und Uelzen (18.11.22): Wegen eines Unfalls bei Leiferde (Gifhorn) ist die Strecke Hannover - Wolfsburg derzeit voll gesperrt. Der Fernverkehr wird z.T. über Uelzen - Salzwedel umgeleitet, was auf der eingleisigen Strecke dort zu erheblichen Engpässen führt. Die Regionalzüge von/nach Braunschweig enden/beginnen daher aktuell zum größten Teil in Wieren, zwischen Wieren und Uelzen fahren Busse als Ersatz (siehe laufende Meldungen bei erixx).
Kein Zugverkehr zwischen Braunschweig und Gifhorn 19.11.22 - 30.11.22  (09.11.22): Im angegebenen Zeitraum wird das Streckengleis zwischen Gliesmarode und Wenden-Bechtsbüttel erneuert, es verkehren Busse im Schienenersatzverkehr (siehe Meldung bei erixx).  Die Bauarbeiten wurden (erneut) verschoben, da die Strecke wegen des Unfalls in Leiferde für Umleiterfahrten benötigt wird (Güterzüge Braunschweig Rbf - Gifhorn - Fallersleben VW, div. Arbeits-/Sonderzüge von/zur Unfallstelle). Die Regionalzüge zwischen Braunschweig und Gifhorn fallen trotzdem wie geplant aus. Lt. aktueller Meldung bei erixx ist die Sperrung bereits ab 25.11. wieder aufgehoben!
Entfall des Bahnübergangs Grünewaldstraße ab 2024  (07.11.22): Wie die Braunschweiger Zeitung in einem Artikel vom 02.11. berichtet ist der Rückbau des Bahnübergangs im Zuge der Umstellung auf ein elektronisches Stellwerk bereits beschlossene Sache. Bahn und Stadt Brauschweig haben sich diesbezüglich bereits im März 2022 geeinigt, die laufenden Planungen für das neue Stellwerk sehen diesen Übergang nicht mehr vor. Ob es hier zukünftig einen Tunnel oder gar eine Brücke geben wird ist derzeit unklar. 
Behelfswartehaus Gliesmarode (07.11.22): Ob das für das aktuelle Quartal diesen Jahres angekündigte Bahnsteigdach noch kommen wird? Jedenfalls wurde Ende Oktober/Anfang November erst einmal dieser Behelfsunterstand (mit Sitzbank!) aufgestellt.
Bauarbeiten am Schmiedekamp (23.10.22): Mitte Oktober ist das Streckengleis Braunschweig Rbf - Abzweig Schmiedekamp weitgehend rückgebaut. Auf der gesperrten Hauptbahn Braunschweig Hbf - Abzweig Buchhorst wurde das südliche Streckengleis im Bereich der neuen Abzweigstelle Schmiedekamp entfernt. Die Weichen für die neue Abzweigstelle wurden bereits teilweise vormontiert.
     
Am 18.10. wird am neuen Richtungsgleis Rbf - Schmiedekamp gearbeitet, die neue Trennungsweiche ist eingebaut. Am 23.10. sind die neuen Weichen teilweise vormontiert, auch neue Signale liegen zum Einbau bereit. Im Bereich der neuen Abzweigstelle ist die Strecke Hbf - Abzweig Buchhorst aktuell nur eingleisig, hier wurden inzwischen auch etliche neue Signal- und Oberleitungsmastensockel eingebaut. Nach einer Betriebspause in der letzten Oktoberwoche gibt es aktuell wieder deutliche Fortschritte, am 06.11. liegen bereits die ersten beiden neuen Weichen im Bereich der neuen Abzweigstelle. (Am Rande erwähnt: An der benachbarten Baustelle "Brücke Brodweg" ist die neue Brücke bereits eingeschoben und die Verlegung der 3 Gleise in dortigen Bereich in Arbeit). 
Wieder Kohleverkehr zum Heizkraftwerk Mitte (20.10.22): Ab Oktober verkehren wieder einzelne Kohlezüge zum Heizkraftwerk Mitte, die Kohle kommt diesmal aus Wilhelmshaven (statt wie üblich aus Hamburg). Der eigentlich zur Stilllegung vorgesehene Kohlebereich im Kraftwerk soll aufgrund der aktuellen Energiesituation zumindest noch in dieser Wintersaison betrieben werden.
Vollsperrung Braunschweig Rbf - Abzweigstelle Lünischteich (09.10.22): Vom 15.10. bis zum 10.12. wird die Hauptstrecke Braunschweig Hbf - Weddel voll gesperrt. Grund ist die Anbindung des neuen zweiten Streckengleises der Weddeler Schleife in Weddel, der Brückeneinbau Brodweg (Abriss der alten Brücke, Einschub der neuen Brücke) und der Ersatz der Kreuzung Schmiedekamp durch eine neue Weichenverbindung. Letzteres führt zur Vollsperrung auch der Strecke Braunschweig Rbf - Abzweig Lünischteich. Güterzüge von und nach Gliesmarode müssen dann sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt über Groß Gleidingen (Richtungswechsel) und Braunschweig Hbf verkehren (der genaue Zeitraum dieser Sperrung ist noch nicht bekannt). Der Personenverkehr von und nach Uelzen bleibt unbeeinflusst.
   
Bauarbeiten am Schmiedekamp (17.09.22): Im September beginnt der Gleisbau auf der weitgehend fertiggestellten neue Trasse. Für die neue Gleisführung der Richtung Rbf - Schmiedekamp wird noch am Unterbau gearbeitet. Es ist damit zu rechnen, dass während der zweimonatigen Vollsperrung der Strecke Braunschweig Hbf  - Weddel ab 15.10.22 auch die Anbindung an die Hauptstrecke (Neueinbau von 4 Weichen, Rückbau der Kreuzung) erfolgt.
     
Baustellenbesuch am 11.09.: Das neue Gleis im neuen Einschnitt, die Böschungen zeigen sich inzwischen gut bewachsen. Die Kurve hier hat einen Radius von nur 200mAuch die Lage der neuen Trennungsweiche für die beiden Richtungsgleise von bzw. zum Rbf zeichnet sich deutlich ab. Auf dem letzten Bild ist links die alte Trassenlage des Richtungsgleises Schmiedekamp - Rbf zu sehen (seit 01.08. außer Betrieb, Güterzüge aus Richtung Gliesmarode erreichen den Rbf seither über Braunschweig Hbf - Groß Gleidingen - Richtungswechsel - Abzweig Okerbrücke).
Verspätungen und Zugausfälle RB47 Braunschweig - Uelzen (19.08.22): Wegen einer Langsamfahrstelle südlich von Wahrenholz (20km/h auf 1000m Länge) kommt es derzeit zu erheblichen Verzögerungen im Zugverkehr zwischen Braunschweig und Uelzen. Die Verspätungen übertragen sich beim Stundentakt schnell auf die Gegenrichtung und summieren sich im Laufe eines Betriebstages immer weiter auf, sodass einzelne Zugfahrten auch ausfallen (müssen). Näheres siehe auch die Meldung auf der erixx-Webseite.
Ab 01.09. wird daher zwischen Gifhorn Stadt und Uelzen nur noch im Zweistundentakt auf der Schiene gefahren, dies ist zunächst bis zum 11.09. vorgesehen. Näheres siehe Meldung auf der erixx-Webseite.
Ab 01.09. ist die Langsamfahrstelle aufgehoben!
Gleiserneuerung zwischen Gliesmarode und Wenden-Bechtsbüttel mit SEV (22.07.22): Vom 25.07. bis 04.08. verkehren zwischen Braunschweig Hbf und Gifhorn Busse im Schienenersatzverkehr, zwischen Gliesmarode und Wenden-Bechtsbüttel werden verschiedene Bahnübergänge erneuert (Busfahrplan siehe erixx-Homepage). Diese Arbeiten finden als Vorbereitung zum Austausch des Streckengleises statt (im Herbst?).
     
Neben der Gleiserneuerung in den Bahnübergangsbereichen wurden bereits die neuen Schienen für das Streckengleis auf dem gesamten Abschnitt zwischen Gliesmarode und Wenden-Bechtsbüttel bereitgelegt, so auch am nördlichen Bahnhofskopf von Gliesmarode. Hier sollen zwischen Weiche 7 und dem BÜ Alte Dammstraße offfenbar Y-Stahlschwellen eingebaut werden! Im früheren Bahnhof Querum wird der seit (mindestens) 1976 nicht mehr genutzte Mittelbahnsteig jetzt tatsächlich abgetragen. Der Bahnübergang Altmarkstraße in Bienrode zeigt sich am 01.08. im Bauzustand, auch im Bahnhofsbereich Wenden-Bechtsbüttel wird gearbeitet. Hier wird der Gleisabschnitt zwischen BÜ Wendebrück und Weiche 2 erneuert. Bemerkenswert ist auch die Aufstellung von neuen Zäunen im Bereich zweier "illegaler" Fußwegübergänge (Straße Kehrbeeke und an B4-Brücke nördlich Bienrode).
Umbau Bahnhof Gliesmarode (nahezu) abgeschlossen (01.07.22): Am 28.06. wurde der modernisierte Bahnhof Gliesmarode offiziell eröffnet, nachdem nun auch die Treppe mit Geländern versehen sowie die PKW-Zufahrt zum Bahnhofsgebäude fertiggestellt wurde. Es fehlen jetzt noch Wetterschutz und Sitzgelegenheiten, vermutlich wird dies beim Bauprojekt "Bahnsteigdach" im 4. Quartal dieses Jahres umge- setzt. Auch der Bereich Bahnhofsvorplatz/Ringgleis wartet noch auf die endgültige Gestaltung seitens der Stadt Braunschweig.
Zur Eröffnung siehe auch Artikel in der "neuen Braunschweiger".
Gliesmarode: Bahnübergang gesperrt, alle Züge auf Gleis 2 (18.06.22): Bis Montagfrüh (19.06.) ist der Bahnübergang Grünewaldstraße wegen Bauarbeiten am Gleis 3 gesperrt, alle erixx-Züge fahren vom Gleis 2.
Bauarbeiten am Schmiedekamp (14.06.22): Mitte Juni sind die Erdarbeiten für die neue Gleisführung bereits weit fort- geschritten, neben dem weitgehend fertiggestellten neuen Einschnitt im nördlichen Bereich hat auch die Teil-Abtragung der Erdhalde zwischen den Gleisen begonnen. Im  Juli ist Sommerpause. Ab 01.08. ist die Verbindung Abzweig Schmiedekamp -  Abzw. Helmstedter Str. (- Rbf) gesperrt, es werden die restlichen Trassierungarbeiten durchgeführt und das Gleis auf der alten Trassenlage rückgebaut (beide Aufnahmen rechts vom 07.08.)
     
Neuer Bahnsteigzugang Gliesmarode in Betrieb (11.06.22): Seit 08.06. ist der neue Bahnsteigzugang von der Westseite in Betrieb, kleinere Restarbeiten werden aktuell noch erledigt. Der alte Zugang zum Bahnhof auf der Ostseite ist jetzt nach 128 Jahren Geschichte, der zuletzt nur noch provisorische Bahnsteigzugang von dort wurde entfernt.
 
   
Unauffällig, unsaniert und nicht barrierefrei zeigte sich bis zum Schluss der Bahnhofszugang von der Berliner Straße auf der Ostseite der Bahnbrücke - nun ist er (vorerst?) für die Öffentlichkeit gesperrt. Noch einheitlich betongrau zeigt sich die neue Rampe nach oben, der Treppen-Teil ist noch gesperrt. Blick vom Bahnsteig nach unten und die nun vollständigen Kanten am Gleis 2, nach 99 Jahren gibt es in Gliesmarode keinen gleisquerenden Bahnsteigzugang mehr. Es fehlt noch die endgültige Oberfläche der PKW-Zufahrt zum Bahnhofsgebäude.
Keine Fahrradbeförderung beim erixx über Pfingsten (03.06.22): Wegen des zu erwartenden hohen Fahrgastaufkommens am Pfingstwochenende (insbesondere auch durch Nutzerinnen und Nutzer des 9-Euro-Tickets) werden (u.a.) auf der Strecke Braunschweig - Uelzen bis einschließlich Pfingstmontag keine Fahrräder in den Zügen befördert (siehe Meldung auf der erixx-Homepage).
Umbau Bahnhof Gliesmarode (13.05.22): So attraktiv präsentiert sich der neue Bahnsteigzugang im Mai 2022 - es bleibt zu hoffen, dass die Bauarbeiten bald weitergehen und eine Inbetriebnahme in Sicht kommt.
Anfang Juni sind die Fußbodenarbeiten im neuen Bahnsteigzugang fortgeschritten (Verfliesung), Auch die noch fehlenden Geländer-Stücke wurden inzwischen eingebaut. Die Inbetriebnahme des neuen Zugangs ist also absehbar. Anschließend kann der provisorische Bahnsteigzugang aufgehoben und die Bahnsteigkanten am Gleis 2 sowie an der Zufahrt zum Bahnhofsgebäude vervollständigt werden. Das vom Regionalverband finanzierte Bahnsteigdach soll als eigenes Bauprojekt  nach Abschluss der aktuellen Bauarbeiten errichtet werden, in der Braunschweiger Zeitung vom 24.05.22 ist vom 4. Quartal 2022 die Rede.
Diskussion um geplante Unterführung Grünewaldstraße nimmt Fahrt auf (11.05.22): Die Braunschweiger Zeitung stellt in ihren Ausgaben vom 04.05.22 und vom 09.05.22 nunmehr 4 Varianten einer möglichen Unter- bzw. Überführung als Ersatz für den bestehenden Bahnübergang vor. Noch bis zum 22.05.22 können sich Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Meinungen und Anregungen an die Verkehrsplaner der Stadt Braunschweig wenden, die Mailadresse findet sich jeweils am Schluss der oben genannten Artikel. Zur Meinungsbildung mögen folgende Fakten beitragen:
1. Es verkehren zur Zeit zwischen 5:00 und 23:00 9 Güterzüge montags bis freitags
2. Es verkehren aktuell pro Stunde zwei Regionalbahnen ("erixx")
3. Es soll ein Halbstundentakt zwischen Braunschweig und Gifhorn eingeführt werden, damit würde die Zahl der Regionalbahnen auf 4 pro Stunde steigen.
4. Eine wesentliche Steigerung der Zugzahlen im Güterverkehr ist nicht in Sicht.
5. Durch die geplante Umstellung der Signaltechnik (elektronisches Stellwerk) ließen sich die aktuellen Schließzeiten der Schrankenanlage verkürzen
5. Bei einer (großzügig!) angenommenen Schließzeit der Schranken von max. 4 Minuten pro Zugfahrt (vergleiche auch den Leserbrief in der NB vom 05.03.22) bliebe der Übergang zukünftig bei 4-5 Zugfahrten pro Stunde für 16-20 Minuten pro Stunde gesperrt.
6. Durch die eingleisige Strecke Richtung Lünischteich tritt nach jeder Zugfahrt zwangsläufig eine Pause ein, die Schranken werden also nach jeder Zugfahrt wieder geöffnet (im Gegensatz zu einer zweigleisigen Strecke wie am Bahnübergang Ebertallee/Grüner Jäger). Die Wartezeit für Passanten/Radfahrer ist also gut abschätzbar.
Umbau Bahnhof Gliesmarode und Kreuzung Schmiedekamp (16.04.22): Im Zeitraum Mitte März bis Mitte Mai ist auf der Baustelle Bahnhof Gliesmarode kein wesentlicher Fortschritt erkennbar. Im Gegensatz dazu haben am Schmiedekamp die Erdarbeiten begonnen. Der neue Einschnitt hat an der zukünftigen Abweigung von der Hauptstrecke Braunschweig - Helmstedt bereits auf den ersten Metern seine Form erhalten. Zu den Aufnahmen vergleiche auch die Skizze zum Umbau und die Seite zur Abzweigstelle Schmiedekamp.
     
Baustellenbesuch am 16.04.22: Hier wird das östliche Ende der neuen Weichenverbindung liegen, in einer engen Kurve mit (anfänglich) 200m Radius geht es dann durch den neuen Einschnitt Richtung Rbf. Blick Richtung Nordwesten (im Hintergrund die Strecke aus Richtung Gliesmarode/Lünischteich) und Richtung Osten. Am 12.05.22 zeigt sich der Einschnitt schon deutlich länger, außerdem wurde an der Drainage gearbeitet.
Weiterhin Containerverkehr zwischen Bremerhaven und Braunschweig Hafen (11.04.22): Wenn auch nicht im Fahrplan verzeichnet (da "Programmverkehr"), fährt das EGP-Container- zugpaar weiterhin 1x wöchentlich. Die Verkehrstage wechseln, meist ist der Zug aber samstags/sonntags(!) unterwegs. Ausnahmsweise an einem Montag (11.04.) konnte Carsten Hölscher den Zug an der Nordeinfahrt Gliesmarode aufnehmen.
Sturmtief "Ylenia" führt zur Einstellung des Zugverkehrs (17.02.22): Aufgrund der Sturmböen wird am 17.02. der Zugverkehr in Niedersachsen weitgehend eingestellt, auch die Strecke Branschweig - Uelzen ist betroffen. Am Nachmittag des 18.02. wird der Verkehr erneut eingestellt, da das Orkantief  "Zeynep" Deutschland erreicht. Am 19.02. findet kein Betrieb statt, erst am 20.02. pendeln wieder Züge zwischen Braunschweig und Gifhorn Stadt. Nachdem der Betrieb vorübergehend bis Bad Bodenteich ausgeweitet werden konnte ist die Gesamtstrecke ab 23.02. wieder befahrbar.
Umbau Bahnhof Gliesmarode 2022 (03.02.22): Durch den relativ milden Januar konnten die Arbeiten in Gliesmarode fortgesetzt werden, am 16.01. zeigt sich die Freifläche zwischen den beiden neuen Bahnsteigen frisch geschottert. Am 02.02. sind am Bahnsteigzugang Betonstützelemente eingebaut worden (Platz für Verkabelung). Mitte März: Die neue Zugangsrampe zeigt sich am 13.03. in dieser Form, auf den Betonwänden werden erste Schutzgeländer montiert. Die PKW-Zufahrt zum Bahnhofsgebäude ist immer noch nicht fertiggestellt.
    
Müllzugverkehr mit neuem Ziel (02.02.22): Ab 01.02.22 wird der Braunschweiger Restmüll wieder in der Verbrennungsanlage Buschhaus (bei Schöningen) "endbehandelt". Der neue Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2030 mit der Option auf Verlängerung um 6 Jahre. Buschhaus wurde bereits von November 1998 (Ende der Deponierung, Inbetriebnahme Restabfall- umschlaganlage) bis 31.01.07 genutzt, von 2007 bis 2022 lautete das Ziel Bremerhaven bzw. Staßfurt. Die Fahrzeiten und der Betreiber (aktuell Regiobahn Bitterfeld Berlin, RBB) ändern sich nicht. Die Aufnahme zeigt den ersten Zug mit dem neuen (alten) Ziel am 02.02. gegen 12:20 an der Nordeinfahrt Gliesmarode.
Umbau Kreuzung Schmiedekamp (31.01.22): Die im November begonnenen Rodungsarbeiten für die veränderte Trassenführung im Bereich Abzweigstelle Schmiedekamp - Braunschweig Rbf gehen voran. Dieses Gelände wurde beim Bau dieser Verbindung mitten im 2. Weltkrieg nur unvollendet gestaltet, bis heute ist es neben und zwischen den Gleisanlagen durch Unebenheiten und Erdhalden charakterisiert. Der dichte Bewuchs der letzten Jahrzehnte ließ diesen Zustand allerdings kaum noch erkennen, durch die großflächige Rodung kommt er jetzt wieder zum Vorschein. Erschwert werden die Arbeiten außerdem durch den wasserundurchlässigen Boden (Ton/Lehm) in diesem Bereich, der beim Befahren mit Baumaschinen sehr zum Verschlammen neigt. Mitte Februar sind die Rodungarbeiten weit fortgeschritten, die neue Trassenführung ist bereits gut erkennbar.
     
Baustellenbesuch am 30.01.22: Von der Halde zwischen Einfahr- und den beiden Ausfahrgleisen hat man jetzt freien Blick Richtung Südwesten auf die Strecken Rbf - Schmiedekamp - Lünischteich (linkes Gleis, wird im hier sichtbaren Bereich zukünftig nach Osten "quer durch die abzutragende Halde" verschwenkt) und Rbf - Hbf (rechtes Gleis). Die von der Hochfläche Schmiedekamp kommende Baustraße hat inzwischen das Baufeld erreicht, als Zufahrt zur teilweise abzutragenden Halde (links neben der Strecke Lünischteich - Schmiedekamp - Rbf) wurde ein provisorischer Bahnübergang errichtet. Im mittleren Teil der Kurve wird der Bereich für den zukünftig weiter östlich liegenden neuen Gleisverlauf freigeräumt (Blick Richtung Nordwesten). An der Strecke Braunschweig - Helmstedt muss nach der Abholzung demnächst einiges an Erdreich für die neue Ausfädelung abgetragen werden, im Hintergrund ist noch die Strecke von/nach Lünischteich zu erahnen. Zu den Aufnahmen vergleiche auch die Skizze zum Umbau und die Seite zur Abzweigstelle Schmiedekamp.
Unterführung Grünewaldstraße geplant (22.01.22): Laut Braunschweiger Zeitung vom 17.01. plant die Stadt Braunschweig bis 2027 den Bahnübergang Grünewaldstraße durch eine Unterführung zu ersetzen. Auch der Zugang zum Bahnsteig soll von dort aus möglich sein (Bau einer zweiten Rampe von Süden her). Im selben Artikel wird die Absicht der DB erwähnt, die mechanischen Stellwerke in Gliesmarode 2024 durch ein elektronisches Stellwerk zu ersetzen. Am 22.02. findet ab 17:30 eine Informationsveranstaltung in der Stadthalle statt, diese wird auch im Internet live übertragen (Link zur Übertragung). Die "neue braunschweiger" vom 26.02.22 berichtet ebenfalls zum Thema, in der folgenden Ausgabe vom 05.03.22 findet sich noch ein interessanter Leserbrief.
Kohleverkehr zum Heizkraftwerk Mitte (18.01.22): Im Januar 2022 verkehren wieder Kohlezüge, vermutlich ist es die letzte Wintersaison. Das Kraftwerk wird 2022 auf Gas- sowie Altholzfeuerung umgerüstet.
Zugausfälle Braunschweig - Uelzen im Januar (10.01.22): Wohl aufgrund eines aktuell hohen Krankenstandes beim Personal fallen noch bis 26.01. einige Fahrten der RB47 aus. Es verkehren hierfür Ersatzbusse, siehe erixx-Webseite.


Stand der Bearbeitung 04.12.22