Schönewörde


Der Haltepunkt Schönewörde erhielt 1972 mit dem Bau des Elbe-Seitenkanals eine neue Lage. Um für die nördlich gelegene Eisenbahnbrücke über den Kanal die rich- tige Höhe zu erreichen wurden hohe Dammaufschüttungen notwendig. Auf dem süd- lichen Dammteil entstand dabei der neue Haltepunkt mit Bahnsteig, einem Warte- häuschen und (später) einem Fahrkartenautomaten. Lange fristete dieser Halt ein Schattendasein, hielten doch hier über viele Jahre nur wenige Züge für den Schüler- verkehr. Erst mit Einführung des Taktverkehrs auf der Strecke Braunschweig - Uel- zen ist auch Schönewörde wieder allgemeiner Zughalt geworden.
Der Haltepunkt Schönewörde, hier einmal ohne Zug. Beleuchteter Bahnsteig, Stationsschild, Fahrkartenautomat und Wartehaus genügen für den Zugang zur Bahnwelt...

zurück zur Bahnhofsübersicht KBS115


Stand der Bearbeitung 08.03.03