Bad Bodenteich


Bad Bodenteich ist, wie der Name schon sagt, der einzige Kurort an der Strecke Braunschweig - Uelzen. Auffällig am Bahnhof ist das Empfangsgebäude im Back- steinstil mit dem Baujahr 1953; das ursprüngliche Gebäude ist im 2. Weltkrieg bei der Explosion eines Munitionszuges zerstört worden. Der Bahnhof Bad Bodenteich bietet eine Begegnungsmöglichkeit für Züge, die seit dem Fahrplanwechsel 2014 wieder planmäßig genutzt wird. Hierfür wurde auch der Mittelbahnsteig erneuert. Güterverkehr gibt es leider keinen mehr, im Bereich der ehemaligen Ladestraße wurde eine neue Ortsstraße erbaut. Sonstige Besonderheiten sind die alten Bahnbrücken über Straße und das Flüßchen Aue südlich des Bahnhofs sowie die recht kräftige Steigung Richtung Wittingen.
Bahnhof Bad Bodenteich von Norden gesehen: 2002 wurde nur das durchgehende Hauptgleis planmäßig befahren. Im Hintergrund ist schwach die Steigung Richtung Wittingen zu erkennen (29.07.02). RB 34481 aus Uelzen fährt in Bad Bodenteich ein. Das Empfangsgebäude macht einen gepflegten Eindruck (29.07.02).
Im August 2014 wurde das Streckengleis zwischen Bad Bodenteich und dem 12km südlich gelegenen Wittingen erneuert. Zwischen Uelzen und Bad Bodenteich fuhren Pendelzüge mit besonderen Zugnummern wie hier RB 92253 bei der Einfahrt Bad Bodenteich (16.08.14). Seit dem Fahrplan- und Betreiberwechsel im Dezember 2014 finden in Bad Bodenteich werktags außer samstags 4 Zugkreuzungen planmäßig statt, hierfür wurde im Herbst 2014 der Mittelbahnsteig grunderneuert. 622 201 auf Probefahrt am 15.11.14 (Aufnahme: T. Lobach).

zurück zur Bahnhofsübersicht KBS115


Stand der Bearbeitung 28.12.15